Aufklärungskampagnen & ehrenamtliche Projekte

Ich möchte etwas Sinnvolles tun, meinen Teil dazu beitragen, damit die Welt für unsere Kinder
ein kleines Stückchen sicherer und besser wird.

Deshalb beteilige ich mich aktiv bei einigen Aufklärungskampagnen und wirke bei ehrenamtlichen Projekten mit.

Hier findest Du diese wichtigen Projekte aufgeführt und näher erläutert.
Wenn Du Fragen hast oder weitere Informationen dazu möchtest, sprich mich bitte gerne jederzeit an.

 

Baby-Info-Box

Baby-Info-Box

Babenhausen

Seit dem 1. Januar 2020 bin ich Mitgründerin der Babenhäuser Baby-Info-Box. Ein Projekt, das gemeinsam mit der Stadt Babenhausen, der Babenhäuser Ehrenamtsagentur und mir ins Leben gerufen wurde, um frischgebackenen Eltern in Babenhausen auf besonderem Wege zur Geburt ihres  Kindes zu gratulieren.

Der Inhalt der Box wurde sorgfältig und wohlüberlegt von mir zusammengetragen und von der Stadt unterstützt, jede Box wird manuell mit Liebe gepackt und persönlich an die Eltern übergeben. Der Inhalt fängt an bei wissenswerten Broschüren, Anträgen, lokalen Angeboten für Eltern und Babys, Gutscheine toller Hersteller, kleiner Proben, einige wertvolle kleine Geschenke uvm.

Obwohl in Zeiten von Corona das ursprünglich als Besuchsprogramm gedachte Projekt nicht so wie geplant umgesetzt werden konnte, habe ich die Boxen kontaktlos ohne Risiko für die Eltern weiter verteilt.

Unsere wunderbaren Sponsoren unterstützen das Projekt mit viel Engagement, lokalen Angeboten, Gutscheinen etc. Die Firma Lässig GmbH sponsort sogar zu jeder Baby-Info-Box eine wunderbare tolle Wickeltasche, die Babenhäuser Buchhandlung Auslese sponsort kleine Bücher, Xamea Dessous schenkt einen Gutschein, um nur ein paar der lokalen Sponsoren zu nennen.

Du wohnst in Babenhausen, hast ein Baby in 2020 bekommen aber noch keine Box? Du möchtest mehr zur Box wissen, auch wenn Du nicht hier wohnst? Kontaktiere mich gerne jederzeit oder klicke auf das Bild links, um zur Babenhäuser Website weitergeleitet zu werden. Du kannst auch den QR Code scannen.

Paulichen e.V.

Paulichen e.V.

Norderstedt

Der Paulinchen e.V. ist eine Initiative für brandverletzte Kinder, welche Familien mit brandverletzten Kindern unterstützt und diese auf dem häufig langwierigen und schmerzhaften Weg begleitet. Zudem klärt Paulinchen e. V. über Verbrennungs- und Verbrühungsgefahren mit Präventionskampagnen auf.

Wusstest Du, dass jährlich rund 30.000 Kinder wegen Verbrühungen & Verbrennungen ärztlich behandelt werdnen müssen?

Seit 2018 beteilige ich mich aktiv am jährlichen “Tag des brandverletzten Kindes” am 7. Dezember und versuche mit lokalen Aktionen, Aufklärungsständen, Postings, Beiträgen etc. so viele Menschen wie möglich zu erreichen, um auf die Gefahren aufmerksam zu machen, zu sensibilisieren und über Präventionsmöglichkeiten zu informieren.

Du möchtest mehr über diesen Verein erfahren, bist evtl. sogar selbst betroffen oder jemand in Deinem näheren Umfeld?  Klicke auf das Logo links und besuche die Website von Paulinchen e.V. Hier wird Dir sicherlich geholfen!

Happy Baby No Alcohol

Happy Baby No Alcohol

Bad Homburg

Als Botschafterin unsterstütze ich von ganzem Herzen diese wunderbare Kampagne zur Aufklärung der Gefahren von Alkoholgenuss während der Schwangerschaft. Die Journalistin, Buchautorin, Pressefotografin und Bloggerin Dagmar Elsen hat sie ins Leben gerufen.

In Deutschland werden jedes Jahr über 10.000 Kinder mit Behinderungen und/oder Einschränkungen geboren (FAS = Fetales Alkoholsyndrom), die auf den Alkoholgenuss der Mutter während der Schwangerschaft zurückzuführen sind. Die Dunkelziffer ist vermutlich noch höher, da oftmals die Symptome noch nicht eindeutig identifiziert werden können.

Wusstest Du, dass FAS die einzige Behinderung ist, die zu 100 % verhindert werden kann?!! Wie?? Ganz einfach – KEINEN Schluck Alkohol trinken während der Schwangerschaft!

Du möchtest mehr zu FAS und dieser Kampagne wissen? Wunderbar – dann klicke auf das Logo links und besuche die Website von Happy Baby No Alcohol. Es lohnt sich!

Keep Caps from Kids / Caps weg von Kindern

Keep Caps from Kids / Caps weg von Kindern

Frankfurt a.M.

Als offizielle Partnerin unsterstütze und beteilige ich mich seit 2019 aktiv an der europaweiten Kampagne für mehr Aufklärung zu den Gefahren von Flüssigwaschmittel-Kapseln für Kinder und den richtigen Umgang damit.

Die Aufklärungsarbeit besteht nicht nur darin, die Eltern, Großeltern, Tagesmütter zu sensibilisieren, welche Gefahren von den sog. “Caps” (oder Pods) ausgehen, sondern ihnen auch zu zeigen, wie sie die Risiken zumeist ganz einfach umgehen können, wie sie außerdem sicher mit den Caps umgehen und wie sie im Notfall richtig reagieren.

Du möchtest mehr über diese Kampagne wissen und weitere interessante Infos erhalten? Das ist toll – dann klicke auf das Logo links und besuche die Website von Keep Caps from Kids. Es lohnt sich!

Foto Quelle: Canva, Gustavo Fring